! Meine Hilfe- Seite:

Dankeschön schon einmal vorab an alle Tipps!

Ihr müsst kein Experte sein, um mir eure Ideen zu schreiben (zum Beispiel über das Gästebuch)!

Hauptsache ist, dass ihr ein wenig eigene Erfahrung mit der jeweiligen Tierart habt !

Hund - Border Collie - Farley Gismo :

Gismo hat häufiger Angst vor Alltagssituationen (nicht aber vor außergewöhnlichen Situationen) !

(Ich habe schon einiges probiert:

- Langsame Gewöhung

- "Direkte Konfrontation" (Ignorieren der vermeintlichen 'Gefahr')

- Ablenkung: - durch Lerckerli s'

                   - durch Spielzeug ...)

(Die Angst ist aber nicht immer vorhanden, sondern kommt und geht, wie es gerade passt, oder auch nicht!)

 

- häufiger auftretende Ängste; exemplarisch ( ... außerdem alle plötzlichen Bewegungen, und  

  generelles Aufdrängen (, auch einer Situation durch Fremde) :
  - Besen (3)
  - City Roller (Verbesserungen auf große Distanzen manchmal spürbar)  (2-3)
  - Fremdhunde ( das wird als einziges nun besser) --> hin zu  (1)

  - Kleinkinder (wird langsam besser, wenn keine hektischen Bewegungen ausgeübt 

     werden) (2)

  - Männer ( insbesondere stark verkleidet - Kontakt- Scheue ) (2-3)

  - Motorräder (Verbesserungen auf große Distanzen manchmal spürbar)  (2-3)

  - Regenschirme ( Bewertung beim Aufklappen; bei plötzlicher Ausführung von Fremden ) (2)

 

( Gewichtung in Graden: (1) = mäßige Angst

                                    (2) = extreme Angst

                                    (3) = panische Angst )

Kaninchen - Zwergwidder - Wuschel :

Wuschel hat eine Allergie (vermutlich gegen Birken) !

(Ich möchte ihm nicht vom Frühling bis zum Herbst (eventuell auch Winter) cortisonhaltige (!) Cremes in die Augen geben müssen; --> ich suche nun homöopathische Mittel!)

Vogel - Wellensittich - Joel :

Joel ist sehr eifersüchtig (vermutlich ein Eizel- Welli), und verteidigt 'ihr' Glöckchen !

(Ich habe Joel, gemeinsam mit Charlie. schon mehrere Glöckchen angeboten, doch Joel schafft es auch, alle zu 'verteidigen'!)

(Ich muss Joel nun zum Annähern an Charlie (jeglicher Art; auch ohne Glöckchen) immer in den Käfig hinein setzten, oder sie für das Annäherungs- Training aus dem Zimmer (ein ganzes Welli- Paradis- Zimmer!) (zu Gismo) bringen!)

Joel verteidigt aber auch nur mich, als Person, gegenüber Charlie !

Vogel - Wellensittich - Charlie :

Charlie hat große Angst vor jeglicher Annäherung/ jeglichem, versuchten Kontakt mit mir (vor anderen Menschen, gerade Fremden, und insbesondere Personen, die ihn anfassen möchten, was natürlich überhaupt nicht möglich ist, und ich deswegen es deswegen auch  Besuch nur sehr selten erlaube, sich Charlie in irgendeiner Art und Weise zu nähern!)

(Charlie wurde mit einer menschlichen Hand gefangen (er entstammt einem kleinen Tierhandel, aus welchem ich ihn eher gerettet/ erlöst, als einfahc nur mitgenommen habe!)

(Charlie zeigte Interesse an Glöckchen, und will so langsam auch Kontakt zu mir, doch dann besteht das Problem mit der einfersüchtigen Joel!)

Anmerkungen:

 

 

--> Genauere Beschreibung über Joel 's Verhalten:

 

1. Joel hat nicht immer uneingeschränkten Zugang zu 'ihren' Glöckchen.

2. Ich habe nur Eines, um Joel zu 'rufen'.
3. Doch wenn ich mich mit, oder auch ohne Glöckchen, Charlie nähere, kommt Joel angeflogen, und  'verscheucht' Charlie. Das Glöckchen ist bei dieser Aktion nicht wichtig; meiner Ansicht nach geht es Joel nur darum, mich zu verteidigen. Also geht es Joel wahrscheinlich wirklich um das Verteidigen. Es geht einzig, und allein darum, für Joel, dass ich nicht in Charlie 's Nähe darf, weil ich ja 'Ihre' bin.
4. Joel und Charlie haben auch sonst keine Spiegel, oder sonst irgedetwas glänzendes, in ihrem Zimmer; nur einen selbstgebauten Cubus aus Holz ... .

5. Darin befinden sich auch ein paar Glöckchen, aber die sind kein 'Problem', da ich mich damit nicht befasse; und selbst das ist kein Problem ... .

6. ... Solange ich nicht mit Charlie anfange zu sprechen, und ihn zu locken.
7. Diese Eifersucht zeigt Joel auch gegenüber Wuschel, meinem Kaninchen, und Gismo, meinem Border Collie. Beide versucht Joel, wenn ich, zum Beispiel Gismo streichele, als Belohnung für sein ruhiges Verhalten bei den Welli s' (wenn Gismo kurz vom Einschlafen ist), in die Nase zu 'hacken', was ich natürlich: 1. trotzdem immmer, wenn möglich noch 'korrigiert' habe (Joel 's Verhalten)

Hunde- 'Haltung' - 'Entdeckung':

 

Ich habe am Mo, 30.12.2013 einen Zwinger mit Kangal s entdeckt.

Am Fr, 02.01.2014 war ich nochmals ohne Gismo da, da Mo natürlich panische Angst hatte.

Ich habe diese Haltung jetzt erst einmal beim Veterinäramt gemeldet, und werde mich im Falle keiner positiven Antwort an eine Tierschutz- Organisation wenden!

Habt Ihr alle einen Rat, wie ich mich weiter verhalten sollte ?!

Habt Ihr selbst einmal eine solche Haltung entdeckt ??

Was habt Ihr unternommen ?!

Bitte schreibt mir, auch nur, was Ihr tun würdet, damit ich mich am besten verhalten kann !