Die Farben des Border Collies:

A Agouti Zobel (ay) und Tricolour (at at) und Dunkelzobel (ay at)
B Schwarz-Rot Schwarz-Weiß (BB/Bb) und Rot/Braun/Chocolate-Weiß (bb)
D Verdünnt Blau-Weiß (Verdünnung von Schwarz)  (dd) und "Lilac" (Verdünnung von Rot)  (dd) (DD = nicht verdünnt)
E Farbausdehnung

"Australian Red"(/ee-red/yellow)  (ee = Eumalin unterdrückt)

(EE(/Ee) = Eumalin vorhanden)

M Merle

Blue-Merle und Red-Merle + Tri (Merle = M; m = nicht Merle)

(niemals Merle x Merle verpaaren, dabei werden im Durchschnitt 25% blinde, taube Welpen geboren!)

S

Scheckung

(Platten/ Sattel)

Scheckung (SS = vollständig pigmentiert; ss = gescheckt) bei allen Grundfarben (keine Mischungen)

T

Ticking

Ausbildung von "Mottles" (T = mottled; t = nicht gemottled)

--> Diese Farben gibt es nun alle beim Border Collie:

 

 

- Schwarz-Weiß (s/w)

- Seal-Weiß (se/w)  (helleres Schwarz)

- Black Tricolour (Tri)

- Rot-Weiß (r/w)

- Rot-Weiß Tricolour (r/w tri)

- Blau-Weiß (b(l)/w)

- Blau-Weiß Tricolour (b(l)/w tri)

- Blue Merle (b(l) m(erle))

- Blue Merle Tricolour (b(l) m(erle) tri)

- Red Merle (r m(erle))

- Red Merle Tricolour (r m(erle) tri)

- Zobel ("Sable")-Weiß (z/w)

- DunkelZobel ("Dark Sable")-Weiß (dz/w)

- Australian Red ("yellow")  (ee-red)

Vererbungsbeispiele bei (reinerbigen) Border Collies, nur bezogen auf jeweils ein (bis zwei) farbprägendes Gen (Kombination natürlich möglich; dann folgt folgender Term: --> AABBDDEEmmSStt (Beispiel eines reinerbigen schwarz-weißen Border Collies); Geschlechterverteilung beliebig):

1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Schwarz-Weiß s/w BB Schwarz-Weiß s/w BB 100% Schwarz-Weiß s/w BB
Schwarz-Weiß s/w Bb 50% Schwarz-Weiß s/w BB 50% Schwarz-Weiß s/w Bb
Rot-Weiß r/w bb 100% Schwarz-Weiß s/w Bb
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Schwarz-Weiß s/w Bb

Schwarz-Weiß s/w BB

50% Schwarz-Weiß s/w BB

50% Schwarz-Weiß s/w Bb
Schwarz-Weiß s/w Bb 25% Schwarz-Weiß s/w BB 50% Schwarz-Weiß s/w Bb 25% Rot-Weiß r/w bb
Rot-Weiß r/w bb 50% Schwarz-Weiß s/w Bb 50% Rot-Weiß r/w bb
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Rot-Weiß r/w bb

Schwarz-Weiß s/w BB

50% Schwarz-Weiß s/w Bb

Schwarz-Weiß s/w Bb 50% Schwarz-Weiß s/w Bb 50% Rot-Weiß r/w bb
Rot-Weiß r/w bb 100% Rot-Weiß r/w bb
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Schwarz-Tricolour s/w tri aa

Schwarz-Weiß s/w AA

100% Schwarz-Weiß s/w Aa

Schwarz-Weiß s/w Aa 50% Schwarz-Weiß s/w Bb 50% Schwarz-Tricolour s/w tri aa
Schwarz-Tricolour s/w tri aa 100% Schwarz-Tricolour s/w tri aa
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Schwarz-Weiß s/w DD

Schwarz-Weiß s/w DD

100 % Schwarz-Weiß s/w DD

Schwarz-Weiß s/w Dd 50% Schwarz-Weiß s/w DD 50% Schwarz-Weiß s/w Dd
Blau-Weiß b/w dd 50% Schwarz-Weiß s/w Dd
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Schwarz-Weiß s/w Dd

Schwarz-Weiß s/w DD

50% Schwarz-Weiß s/w DD

50% Schwarz-Weiß s/w Dd
Schwarz-Weiß s/w Dd 25% Schwarz-Weiß s/w DD 50% Schwarz-Weiß s/w Dd 25% Blau-Weiß b/w dd
Blau-Weiß b/w dd 50% Schwarz-Weiß s/w Dd 50% Blau-Weiß b/w dd
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Blau-Weiß b/w dd

Schwarz-Weiß s/w DD

100 % Schwarz-Weiß s/w Dd

Schwarz-Weiß s/w Dd 50% Schwarz-Weiß s/w Dd 50% Blau-Weiß b/w dd
Blau-Weiß b/w dd 100% Blau-Weiß b/w dd
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Blue Merle b m Mm

Schwarz-Weiß (Tri) s/w mm

50% Blue Merle b m Mm

50% Schwarz-Weiß s/w mm

Blue Merle b m Mm - (Anpaarung verboten, das sie häufig zu Blind- und Taubheit der Welpen führte!)
1. Elternteil: 2. Elternteil: Nachkommen (Wahrscheinlichkeiten):
Blue Merle Tan Mm aa

Schwarz-Weiß mm AA

50% BlueMerle Mm Aa

50% Schwarz-Weiß mm Aa

Schwarz-Weiß mm Aa 25% Blue Merle Mm Aa 25% Blue Merle Tan Mm aa 25% Schwarz-Weiß mm Aa 25% Schwarz-Tricolour mm aa
Schwarz-Tricolour mm aa 50% Blue Merle Tan Mm aa 50% Schwarz-Tricolour mm aa

"Double Blue" (Slate Merle)